Home Ergebnisse Onshore Windenergie
Onshore Windenergie

 

Im Rahmen des Ausbaus der Erneuerbaren Energien spielt die Nutzung der Windenergie an Land eine zentrale Rolle.

So waren in Deutschland  Ende des Jahres 2009 21.164 Windenergieanlagen mit einer Leistung von ca. 25.777 MW an Land installiert. Vor dem Hintergrund der weiteren Ausbauziele Erneuerbarer Energien ist die Errichtung weiterer Anlagen notwendig. Dies erfolgt einerseits anhand der Erschließung neuer Flächen und andererseits durch das Repowering. Dies ist der Ersatz vieler kleiner Anlagen durch wenige moderne und leistungsstärkere.

Die Errichtung und der Betrieb von Windenergieanlagen sind mit Auswirkungen auf Natur und Landschaft sowie den Menschen verbunden. Um diese Beeinträchtigungen zu mindern und die Akzeptanz des Ausbaus der Windenergie zu erhöhen, ist es zielführend ein System von Standards zu etablieren, die es ermöglichen den weiteren Ausbau der Windenergie an Land möglichst umwelt- und naturverträglich zu gestalten.

In der im Rahmen des Forschungsvorhabens „Naturschutzstandards Erneuerbarer Energien“ entwickelten Datenbank werden die mit der Errichtung und Nutzung von Windenergieanlagen an Land verbundenen relevanten Konflikte dargestellt. Ausgehend von den beschriebenen Konflikten, werden Anforderungen und ggf. bereits existierende Standards zur umweltverträglichen Gestaltung der Errichtung und Nutzung von Windenergieanlagen an Land zusammengetragen und präsentiert.

Einzelne Bearbeitungsthemen wurden aufgrund eines weiteren Standardisierungsbedarfs oder auch aufgrund derzeit noch großer Wissensdefizite vertieft weiterbearbeitet.

In einem Workshop wurden Fragen zur „Hinderniskennzeichnung von Windenergieanlagen aus Sicht des Natur- und Immissionsschutzes“ diskutiert. Die Workshopdokumentation kann hier abgerufen werden.

Ein Instrument zur Vermeidung von Beeinträchtigungen z.B. von empfindlichen Vogelarten aber auch Störungen des Menschen ist die Festlegung von Eignungsgebieten für die Windenergienutzung in der Raumordnung. Bei diesen Gebietsausweisungen werden in der Regel Abstandskriterien, die u.a. in Form von Erlassen oder Rundschreiben der jeweiligen Landesbehörden veröffentlicht wurden, einbezogen. Deutschlandweit existieren zahlreiche Anforderungen über Abstände zu Lebensräumen besonderer Arten oder Siedlungs- und Infrastrukturbereiche. Eine vergleichende Darstellung dieser Regelungen kann hier abgerufen werden..

 

 

Liste unserer Partner:

Angebote die ausserhalb dieser Webseite und nicht in deren Geltungsbereich liegen. Für die verlinkten Inhalte sind ausschliesslich die Betreiber verantwortlich